Ben Niao

Regie Huang Ji, Ryuji Otsuka
Volksrepublik China 2017

Produktion Hsu Hsiaoming, Ruby Chen, Ryuji Otsuka
Buch Huang Ji, Ryuji Otsuka
Kamera Ryuji Otsuka
Schnitt Liao Chingsung
Musik Lim Giong
mit Yao Honggui, Xiao Liqiao, Yao Fang, Huang Zifan, Yan Shixiang, Liu Xiaoling

Mandarin
engl. UT · 118 Min.

So. 12.02. 15:00 Uhr Zoo Palast 1
Mo. 13.02. 17:00 Uhr CinemaxX 1
Mi. 15.02. 15:30 Uhr Cubix 8

Ihrer abwesenden Mutter zuliebe versucht die 16-jährige Lynn, an der örtlichen Polizeiakademie angenommen zu werden. Währenddessen hält sie sich durch riskante Geschäfte mit geklauten Handys über Wasser. Als ihre einzige Freundin May sich plötzlich nicht mehr meldet, beschleicht die introvertierte Schülerin das Gefühl, dass ihr Leben aus dem Ruder läuft. Geld ist ein beherrschendes Thema in ihrem Umfeld. Umgeben von Korruption, sexueller Gewalt und der Omnipräsenz der neuen Medien, sucht Lynn einen Weg durch den Irrgarten der Gegenwart. Präzise Bilder erzählen von Isolation und Perspektivlosigkeit in einer heutigen chinesischen Kleinstadt.

For the sake of her absent mother, 16-year-old Lynn attempts to get into the local police academy. Meanwhile, she keeps her head above water nancially by getting caught up in some shady business involving stolen cell phones. When her only friend May suddenly stops being in touch, the introverted student is haunted by the feeling that her life is spiralling out of control. Money is an all-pervasive topic in her environment. Surrounded by corruption, sexual violence and the omnipresence of new media, Lynn searches for a path through the labyrinth of the present. Precise images tell a story of the isolation and lack of perspective prevalent in a small city in today’s China.

Zu den Filmkritiken und Kritiken geht es hier.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen