Die Häschenschule

Animation
Regie Ute von Münchow-Pohl Deutschland 2017

Produktion Dirk Beinhold
Buch Katja Grübel, Dagmar Rehbinder
Schnitt Erik Stappenbeck
Musik Alex Komlew
Stimmen Noah Levi, Jenny Melina Witez, Senta Berger, Friedrich von Thun

Deutsch
engl. UT · 76 Min.

Sa. 11.02. 10:00 Uhr Haus der Kulturen der Welt
Mo. 13.02. 09:30 Uhr Filmtheater am Friedrichshain
Fr. 17.02. 10:00 Uhr Haus der Kulturen der Welt

Über das Bilderbuch DIE HÄSCHENSCHULE kann der vorlaute Großstadt- hase Max nur lachen. Kinderkram! Er will bald zur coolsten Gang im Viertel gehören. Doch kurz vor der Aufnahmeprobe verschlägt es ihn in den Wald, und er landet ausgerechnet in der Häschenschule. Max kann es nicht fassen. Hier ist alles so altertümlich, brav und voller Regeln, nichts für Jungs wie ihn! Doch mit der Zeit freundet er sich mit der liebenswerten Emmi an, lernt, wie gemein die Füchse sind, und erfährt von dem goldenen Ei, das um jeden Preis vor ihnen beschützt werden muss. Die Macher der turbulenten Animation spannen einen originellen Bogen von dem Kinderbuchklassiker aus dem Jahr 1924 zu einem modernen, frech-witzigen Abenteuer.

RABBIT SCHOOL? Max, the cocky big city rabbit, can only snicker at it:
it‘s a picture book for little kids! Max wants to join the coolest gang in the neighbourhood. Shortly before his try-out for the group, however, he lands up in the forest and nds himself in the very rabbit school out of the book. He cannot believe how quaint and proper everything is, with so many rules: it‘s no place for someone like him! Yet in time he befriends the lovable Emmy, nds out how mean
the foxes are – and learns about the golden egg, which must be protected from the foxes at all costs. The makers of this boisterous animated lm draw on the classic 1924 children‘s book to create a modern adventure full of cheeky wit.


Zu den Filmkritiken und Kritiken geht es hier.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen