Soldado

Dokumentarische Form
Regie Manuel Abramovich
Argentinien 2017

Produktion Gema Juárez Allen, Alejandra Grinschpun
Kamera Manuel Abramovich
Schnitt Anita Remón

Spanisch
engl. UT · 73 Min.

Mo. 13.02. 15:30 Uhr Zoo Palast 1
Di. 14.02. 15:30 Uhr Cubix 8
So. 19.02. 11:30 Uhr CinemaxX 3

Im gleichbleibenden Rhythmus schlagen die Trommeln zum Marsch. Unter dem strengen Blick der Offiziere treten die Soldaten auf dem Kasernenhof an. Trompeten begleiten das Hissen der argentinischen Flagge, die langsam am Fahnenmast emporsteigt. Mit nüchterner Präzision zeigt Manuel Abramovich einen jungen Rekruten auf seinem Weg durch die militärische Ausbildung. Die Transformation des Jugendlichen zu einem jungen Erwachsenen ist von Zweifeln und Widersprüchen geprägt. In einfühlsamer Distanz zu seinem Protagonisten geht der Film der beißenden Spannung zwischen dem streng definierten System der Militärschule und der Verletzlichkeit des jungen Mannes nach.

Coming of Age in einer totalen Institution. Drums beat out a march in steady rhythm. Under their officers‘ strict gaze, soldiers assemble in the barrack yard. The Argentinian flag is raised; the sound of trumpets accompanying it on its slow ascent up the mast. With clinical precision, Manuel Abramovich portrays a young recruit on his path through military training, his transformation from youth to young adult marked by doubt and conflict. In empathetic distance to its protagonist, the film reveals the tension between the rigidly defined system of the military academy and the vulnerability of the young man. Coming of age in a total institution.

Zu den Filmkritiken und Kritiken geht es hier.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen