SUPA MODO


Regie Likarion Wainaina
Deutschland/Kenia 2018

Produktion Sarika Hemi Lakhani, Siobhain„Ginger“ Wilson, Tom Tykwer
Buch Mugambi Nthiga, Silas Miami, Wanjeri Gakuru, Kamau Wandung’u
Kamera Enos Olik
Montage Charity Kuria
mit Stycie Waweru, Marrianne Nungo, Nyawara Ndambia, Johnson Chege

Swahili, Kikuyu, Englisch
dt. Einsprache · engl. UT · 74 Min.

So. 18.02. 10:00 Uhr Haus der Kulturen der Welt
Mo. 19.02. 11:00 Uhr CinemaxX 3
Mi. 21.02. 12:30 Uhr Filmtheater am Friedrichshain
Do. 22.02. 13:30 Uhr CinemaxX 3

Die neunjährige Jo liebt Action lme und träumt davon, selbst eine Superheldin zu sein. Ihr größter Wunsch: einen Film zu drehen, in dem sie selbst die Hauptrolle spielt. In ihrer Fantasie vergisst sie, dass sie unheilbar krank ist. Irgendwann kann Jos Schwester nicht mehr mit ansehen, wie das lebensfrohe Mädchen die kostbare Zeit, die ihm noch bleibt, nur im Bett verbringt. Sie ermutigt Jo, an ihre magischen Kräfte zu glauben und animiert das ganze Dorf, Jos Traum wahr werden zu lassen. Das berührende Drama des kenianischen Filme- machers Likarion Wainaina, entstanden im Rahmen einer Masterclass des deutsch-kenianischen Produktionskollektivs One Fine Day Films/ Ginger Ink, erzählt von der Kraft der Fantasie und von einem unge- wöhnlichen Weg des Abschiednehmens.

Nine-year-old Jo loves action lms and dreams of being a superhero. Her biggest wish: to make a film and star in it. In her fantasy she can forget that she is terminally ill. When Jo‘s sister can no longer bear seeing the cheerful girl spend her precious remaining time in bed, she encourages Jo to believe in her magic powers, and the whole village to make Jo’s dream a reality. This moving drama by Kenyan filmmaker Likarion Wainaina, created as part of a master class hosted by the German- Kenyan production collective One Fine Day Films/Ginger Ink, is about the power of the imagination and an unusual means of saying farewell.



Zu den Filmkritiken und Kritiken geht es hier.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen